+++

+++


A New Place
  Startseite
    Poems
    Thoughts
  Archiv
  Junk
  Copyright
  Gästebuch

 

Colours are in your head

http://myblog.de/poetryofview

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
{Deswegen}

Ich weiß, du kannst nichts dafür,
Aber es ist schwer mich zu kontrollieren.
Ich weiß, alles wird einmal besser werden.
Wir dürfen einfach niemals die Hoffnung verlieren.

Ich weiß, wir werden es schaffen,
Doch manchmal ist es einfach schwer.
Ich blicke nach vorne.
Doch manchmal scheint es, ich seheh nichts mehr.

Ich weiß, du bist alles was ich noch habe.
Also behalte ich weiter im Auge stetig mein Ziel.
Nur für dich gebe ich nicht auf,
Denn gemeinsam haben wir noch so viel vor,
So viel...
4.6.06 17:34


{gefallen}

Ihr gabt mir Flügel,
Schenkt mir den süßesten Wein ein.
Doch drehe ich mich um,
Zerstört ihr mich, auch meine Flügel, so rein.

Ja, alles würdet ihr für mich tun,
Doch ich spüre trotzdem den bald täglichen Schmerz.
Meine Flügel, die Federn werden grau.
Und da ist plötzlich diese stumme Leere in meinem Herz.

Nein, ihr brecht mich nicht auch wenn ich brenne.
Ihr tut mir weh, auf euch ist kein Verlass.
Ich lernte rote Tränen zu weinen.
Mein Herz und meine Flügel wurden schwarz vor Hass!

5.6.06 19:11


{Träume...}

Wie du läufst und dich bewegst,
Die Art, wie du deinen Kopf drehst,
Ich könnte dich stundenlang nur ansehen.
Alles an dir, es scheint einfach so wunderbar.
Es nimmt mir fast die Kraft zum stehen.
Die Art wie du gehst und auch dein Haar.
In dich gekehrt läufst du an mir vorbei.
Ich erhasche nur einen kurzen Blick in deine Augen.
Sehe nur kurz deine Lippen, dein Gesicht.
Ich könnte in deinem Anblick für immer versinken.
Und ich träume weiter auch wenn ich weiß...
Erfüllen wird es sich nicht.
8.6.06 19:08


{Legs}

Je mehr ich mich wehre,
Desto größer wird die Sucht...
Je mehr ich mich zusammennehme,
Desto größer wird das Verlangen nach Flucht.

Und doch, ich triumphiere.
Es scheint als hätte ich mich selbst geschlagen.
Alles liegt offen vor mir.
Ich habe es so lange mit mir herum getragen.

Aber ich kann es nicht vergessen,
Diesen zerstörerischen Schmerz.
Er hält dich fest, lässt nicht los.
Völlig erfüllt er dein Denken und dein Herz.

Es ist wie eine Last,
Die du täglich mit dir herum zu tragen hast.
Ja, du kommst nicht heraus, kannst dich nicht befreien.
Erdrückt von dieser Last...
Manchmal willst du nicht mehr aufhören zu Schreien.

30. Mai 06
12.6.06 12:52


{besessen}

Wohin verschwinden Gefühle eigentlich,
Wenn man sie verdrängt,
Wenn man nicht mehr an sie denkt?
Wohin verschwinden Gedanken,
Wenn man sie unterdrückt?
Und kommen sie jemals wieder zu dir zurück?
Oder rotten sie in dir vor sich hin,
Ganz ohne Schmerz und jeglichen Sinn.
Doch irgendwann...
Werden sie dich wieder einholen.
Und sie werden sich mit tiefstem Schmerz rächen,
Für all die Empfindungen die du ihnen hast gestohlen.
Man darf den Schmerz den man jetzt fühlt,
Nicht einfach vergessen,
Ohne ihn halbwegs zu verarbeiten.
Sonst ist man bald von ihm bessesen.
12.6.06 12:59


{Momentaufnahmen}

Ich würde alles für dich tun!
Ich würde für dich bis ans Ende der Welt gehen.

Ich würde mich für dich aufgeben.
Und es wäre mir egal.

Denn nichts ist wichtiger als Du.
13.6.06 19:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung